Sportanlage | Das Sonnenfeld

Sonnenfeld, der schönste Fussballplatz an der Goldküste

Heute stehen in Erlenbach hervorragende Infrastrukturen für Fussball an zentralster Lage, fern vom stark befahrenen Durchgangsverkehr bereit. Der 4. Liga-taugliche Naturrasenplatz Sonnenfeld mit Flutlichtanlage und Betontribünen für die ZuschauerInnen liegt direkt im Schulcampus Erlenbach. Der Platz wird 2022 durch einen Kunstrasenplatz ersetzt. Unmittelbar daneben steht die Dreifach-Sporthalle Allmendli mit Eventküche, Garderoben und Zuschauerempore.

Belag: Naturrasen
Masse (Länge/Breite): 100/64
Berechtigung: 4. Liga 
Erstellungsjahr: 2004

Finde uns auf Google Maps

Das Sonnenfeld sowie die Sporthalle Allmendli liegen direkt neben der Schule Erlenbach und dem Turmgut. Vom Bahnhof Erlenbach aus, ist das Sonnefeld zu Fuss in 10 Minuten oder per Bus 962 im Halbstundentakt (Abfahrt jeweils hh:03 und hh:33, ca. 5 Minuten) erreichbar. Die Bushaltestelle befindet sich unmittelbar beim Bahnhof Erlenbach und wartet die Anschlusszüge ab.

Zur Geschichte

Im November 1998 fand eine Ideenwerkstatt zum Turmgutareal statt. Daraus resultierten im wesentlichen folgende Ideen:


· Das Areal sei öffentlich zugänglich zu machen
· Das Areal sei für sportliche Zwecke zu nutzen


In der Folge wurden diese Ideen weiter ausgearbeitet und verfeinert und schliesslich Ende August 1999 dem Gemeinderat vorgelegt. Die Stimmberechtigten genehmigten an der aussenordentlichen Gemeindeversammlung vom 20. März 2000 die Neugestaltung des Turmgutareals.
Somit konnten in der Folge die verschiedenen Planungen in Angriff genommen werden. Denkmalpflegerische Aspekte und Einwände verzögerten jedoch den Baubeginn. Die Einwände konnten ausgeräumt und erledigt werden, sodass mit den Bauarbeiten im Sommer 2002 begonnen werden konnte. Die Bauarbeiten gingen so zügig voran, dass gegen Ende November 2002 der Rasen noch angesät werden konnte. Der Platz hatte nun genügend Zeit sich zu entwickeln, während die restlichen Arbeiten, wie Finnenbahn, Beleuchtung und Umgebung bis zu den Sommerferien 2003 abgeschlossen werden konnten.

Vom 11. – 13. Juni wurden, durch verschiedene Festivitäten, der Sportplatz und die Musikschule der Bevölkerung von Erlenbach offiziell übergeben. Ein Höhepunkt bildete das Eröffnungsspiel „Altinternationale” gegen FC Erlenbach am Samstagnachmittag. Die rund zweihundert Zuschauer sahen ein attraktives Spiel zwischen den Lokalmatadoren und der Mannschaft um Raimondo Ponte. Die spielerische Klasse der „Altinternationalen” überzeugte noch immer und so verloren die Erlenbacher mit 5:1 Toren.